Gerstengras – für die Schönheit

Ich hab euch ja gesagt das ich gerne eine kleine Reihe starten möchte zu Kurkuma und Co., daher jetzt der zweite Teil meiner kleinen Reihe zum Thema Gerstengras.

Mit dem Gerstengras hab ich angefangen weil es gut für Haare und Nägel seine soll. Aber nicht nur das hat es bei mir geändert.

Was ist Gerstengras eigentlich?

Gerstengras ist das Gras der jungen Gerste. Es ird sehr früh geerntet, dadurch ist die hierrin enthaltene Nährstoffkonzentration sehr hoch und reich an Enzymen und Chlorophyll.

Wofür ist es gut?

Die vielfältigen Nährstoffe, die Gerstengras hat macht es auch für viele Anwendungsgebiete sehr interessant. Einige möchte ich hier aufzeigen:

  • Unterstützung des Wachstums für Haut, Haar und Nägel
  • Senkung des Cholesterinspiegels
  • Hilft gegen Eisenmangel
  • Quelle für Vitalstoff-Versorgung
  • Hilft gegen Entzündungen der Haut und Schleimhäute
  • Stärkt das Immunsystem
  • Anregung des Fettstoffwechsels
  • Ausgleich des Säure Basen Haushalts
  • und noch einiges mehr

Wie nehme ich es?

Ich nehme das Gerstengras mit meinem Kurkuma zusammen, jeden Morgen einen Teelöffel in Traubensaft auflösen.

Mein neuster Trick um Klümpchen vorzubeugen: Ein Milchaufschämer.

Vorher hab ich immer eine Gabel benutzt aber ganz am Boden hatte ich immr noch ein paar Klümpchen, mit dem Milchaufschämer hat sich das Problem gelöst.

Was hat sich bei mir verändert?

Also mit meinen Nägeln hatte ich nie Probleme die sind sehr stabil und brechen nicht, daher kann ich nicht viel zu den Nägeln sagen.

Was ich aber mit Sicherheit sagen kann, dass Wachstum von Haaren wird erheblich abgeregt. Ich sag mal so, man hat nicht nur Haare auf dem Kopf. Andere Körperbeharungen wachsen auch viel schneller und ich muss den Rasierer öffter mal ansetzen.

Meine Haut ist so viel besser geworden. Ich hatte seit dem Absetzen der Pille, wirklich Probleme mit meiner Haut. Gerade kurz vor der Periode. Auch die vielen Tricks die man so kennt halfen nicht. Seit ich das Gerstengras nehme habe ich immer noch vereinzelt Pickel aber es sind nur wenige und sie sind auch nicht mehr so entzündet wie zuvor. Ich hab aber auch jetzt meine Hautpflegeroutine umgestellt, dass hat nocheinmal viel gebracht denke ich.

Eisenmangel war bei mir immer ein Problem. Der Wert wird ja regelmäßig bei der Kontrolle meiner Schilddrüsenwerte mit Kontroliert. Der regelmäßige Satz meines Hausarztes war immer wieder, der Eisenwert ist zu niedrig. Ich vertrage aber die klassischen Eisentabletten nicht. Davon bekomme ich nicht wie alle anderen Verstopfungen, sondern es schlägt bei mir ehr ins Gegenteil um, was sehr unschön ist. Seit dem ich Gerstengras nehme sind meine Werte viel besser und ich Vertrage es auch im Gegensatz zu den Eisentabletten.

Das letzte was ich gemerkt habe ist, dass sich die Aktivität meines Darms doch verbessert hat. Ich hatte eine sehr träge Verdauung egal was ich gegessen oder wie viel ich getrunken habe, mein Darm war immer träge und langsam. Der Arzt bei meiner ersten Darmspiegelung meinte ich hätte den Darm einer alten Frau. Nun hab ich das Gefühl er ist viel aktiver und er verdaut auch besser.

Nehmt ihr Gerstengras? Und wenn ja was hat es euch gebracht?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s