Ein langer und steiniger Weg…

Seit gut 11 Monaten haben wir uns dazu entschieden unsere kleine Familie zu vergrößern. Nicht nur noch zu zweit zu sein. Was bei uns ehrlicherweise sehr unromantisch ablief. Ich glaube wir beide waren uns nicht sicher wie wir das Thema Kinderkriegen anpacken sollten…

Auch wenn der Papa normalerweise nicht auf den Mund gefallen ist, fiel ihm dieses Thema doch etwas schwer. Aber der Entschluss stand fest wir machen das jetzt.

Und was soll ich sagen wir haben am Üben immer noch sehr viel Spaß… (Weiter gehe ich darauf nicht ein)

Nur nach fast 11 Monaten ohne positives Ergebnis läuft das Gedankenkarussell (zumindest bei mir) auf Hochtouren. Ich wusste das es nicht einfach wird, gerade durch meine Schilddrüsenunterfunktion und meine Endometriose war mir klar, dass wir etwas Zeit brauchen werden. Aber jetzt mal ganz ehrlich langsam geht mir die Kraft aus, ich bin jeden Monat super enttäuscht und weiß nicht mehr was ich noch machen soll.

Klar jetzt werdet ihr sagen du musst dich in Geduld üben oder dir eine andere Aufgabe suchen… (klappt so semi gut)

Anbei eine kleine Aufzählung was ich alles mache, um zu wissen wann der Eisprung ist und wie man den Körper unterstützen kann:

  • Temperatur messen mit dem Femometer
  • Ava Armband jedoch das alte
  • Ovus machen
  • Himberblätter- und Frauenmanteltee trinken
  • Folsäure und noch ein paar weiter Nahrung Ergänzung mittel nehmen

(Sollte euch eine der Methoden oder Dinge interessieren schreibt mir dann mache ich dazu noch einmal einen separaten Beitrag) Und bevor jemand schreibt es ist Werbung jedoch alles selbst gekauft.

Versucht ihr auch gerade Schwanger zu werden? Seit es oder habt schon Kinder? Könnt ihr mir noch Tipps geben?

Was mich interessieren würde was habt ihr gemacht oder bin ich ein zu krasser Kontrollfreak? Wie lange hat es bei euch gedauert bis es geklappt hat? Ich würde mich sehr über einen regen Austausch freuen.

Zu guter Letzt noch ein ganz großes Danke schön. Danke an dieser Stelle an die lieben Mädels aus meiner Whats App Gruppe die alle immer ein offenes Ohr haben, ihr seid echt toll.

*Ich denke ich werde immer mal ein Update machen wenn es euch interessiert.*


3 Gedanken zu “Ein langer und steiniger Weg…

  1. Unser Weg endete nach 5 Jahren endlich mit unsrem Wunschkind. Wir haben viele viele Stunden bei Ärzten und rückblickend wünschte ich, wir wären früher zu Spezialisten gegangen, denn das hätte mir viele verzweifelte Monate erspart.
    Es gab einfach lange Hoffnung, dass es ohne Hilfe klappen KÖNNTE…tja letztlich dauerte es sogar mit Hilfe noch einige Zeit. Daher würde ich immer dazu raten, eine gründliche Diagnostik in einer guten Kinderwunschklinik machen zu lassen.

    Viel Glück und alles Gute!

    Liken

    1. Liebe Frau Mutterherz,

      danke für deinen Kommentar. Leider geht es bei uns jetzt auch los mit der Hilfe, da es ohne wohl nicht geht. Wir haben bald einen Termin in einer Kinderwunschklinik und werden sehen was die Experten uns raten.
      Ich wünsche dir und eurem Wunder von Herzen alles Liebe und Gute.

      Mia

      Liken

      1. Liebe Mia,

        ich kann dein „Leider“ gut verstehen, andererseits sollte es auch ein JUHU sein, denn jeder Schritt bringt euch eurem Wunschkind näher. Und auch wenn du es vielleicht kaum glauben magst, sein Lachen wird alle Wunden auf wundersame Weise heilen und dich mit einem Lächeln auf deinen Weg blicken lassen. Der Weg zu deinem ganz persönlichen Wunder!😘

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s